Faurby 396 for sale

Donnerstag, 12. Mai 2016

Temperaturen und der Concord Wasserfall

37 Grad im Schiff. Das kann schon mal sein, wenn wir zurück zum Schiff kommen und aufschliessen. Normal sind tagsüber 32 Grad. 28 Grad wird schon als frisch empfunden. Da würde keiner mehr baden gehen. Morgens 30 Grad-gefühlt perfekt! Kaum zu glauben, wie sehr wir uns an diese Temperaturen gewöhnt haben. Aber gestern sind wir mit dem Bus auf Erkundungstour gegangen. Zunächst ging es nach Gouyave, einem kleinen Ort an der Westküste. Hier gibt es die letzte Nutmeg -Factory der Insel. Vor dem Hurikan Ivan (2011) gab es noch drei dieser Firmen, die Mußkatnüsse bearbeiten und versenden. Der Hurrikan hatte 90% der Nutmeg-Bäume umgelegt.
Die Frucht ist sehr bemerkenswert. Aus der Schale wir Marmelade/Jelly gemacht, die Mace, eine knallrote Hülle der Nuss, ist Rohstoff für Gewürze, Sirup und für die kosmetische Industrie. Die Nuß geht auf Rhumpunch oder Blumenkohl-Das kennt jeder.

Die dann folgende 6km Wanderung zum Concord-Wasserfall hat uns an die Grenze der Leistungsfähigkeit gebracht. Es ging steil bergauf.

Grenada ist eine wunderschön grüne Insel. Wenn es ab und an mal für einige Minuten im Regenwald regnet, empfinden wir das eher als angenehme Abkühlung. Britta die Bergziege kennt da keine Gnade und ich hätte mich am Liebsten mit vorgetäuschten Ohrenschmerzen am Wegesrand in den Schatten gesetzt und gewartet..... Aber Alfons Augentropfen haben gute Arbeit geleistet und außer einem etwas gedämpften Hörempfinden ist alles gut.
Was dann kam war aber alle Mühe wert.
Der Wasserfall mündet in einen wunderbaren Badepool. Und weil wir komplett alleine hier oben waren konnten wir uns herrlich abkühlen.


Zu unserem Glück kamm dann noch der Security-Mensch des eigentlich geschlossenen Kiosks und fragete, ob wir vielleicht ein kaltes Getränk haben möchten? Das war echt super und wir konnten den Rückweg durch die Plantagen gemächlich bergab geniessen.
Zurück beim Dinghi hatten wir dann auch noch einen netten Plausch mit einer einheimischen Frau, die uns den Fish-Friday in Gouyave sehr an Herz legte. Freitags gibt es Fish BBQ und live Musik...
Da werden wir dann hinfahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen