Faurby 396 for sale

Dienstag, 28. März 2017

28.03.2017 Puerto Rico- Hola


Hier ist die Freundlichkeit zu Hause. Wir liegen in Puerto Pattilas, einer sehr geschützten Bucht im Südosten Puerto Ricos. Außer uns liegen hier noch drei Dauerlieger, mehr nicht. Kein Wunder also, dass wir nach dem ersten Tag bei den Dorfbewohnern bekannt sind. Alle grüßen freundlich mit "Hola" denn, obwohl die Insel zu Amerika gehört, ist die Amtssprache und die Lebensart spanisch. Am Wochenende treffen sich die Familien am Strand mit Liegestuhl, Kühltasche und flotter Musik. Der Strandkiosk hat Internet und gut gekühlte Getränke (Bier 1,25$! Alfons wir denken an dich 😅)Kaum dass wir Telefon und Co ausgepackt haben, kommen die Leute an unseren Tisch und fragen:"Wo kommt ihr her, wo wollt ihr hin, wie können wir euch helfen?". Wir fahren euch zum einkaufen, oder was immer ihr wollt. Die Hilfsbereitschaft ist unglaublich. 
Am Strand erspähe ich eine Dusche. Wir können unseren Wassertank auffüllen und  
ich kann mal wieder nach Herzenslust duschen. Das ist immer wieder etwas Besonderes. 
Pattilas ist die nächste Stadt, ca 5 km weit weg. Wir machen einen langen Spaziergang und wundern uns ein wenig, dass alle Geschäfte geschlossen haben. Ich hätte schwören können, es ist Dienstag und vielleicht ist Feiertag. Nein, es ist Sonntag. Wir verlieren hier jegliches Zeitgefühl. Sonntags fahren keine Busse. Wir wollen trampen. Ich halte den Daumen raus und schon hält das erste Auto. Wo wollt ihr hin? Nicht wo können wir euch raus lassen. So werden wir am Strandkiosk abgesetzt, nicht ohne Tips und Adressen für wenigstens zwei Wochen Inselrundfahrt.
Trotzdem wollen wir weiter, denn am  ersten April kommen meine Tochter Lea mit Freund Marco für zwei Wochen zu Besuch. 
Noch eine Anmerkung zum Thema telefonieren auf St. Maarten:
Wir dachten immer, dass man von den " Europäischen Inseln " zu europäischen Preisen telefonieren kann. So war es zumindest auf Martinique und auch auf Guadeloupe. Die März Rechnung kommt und Jens wird ganz blass. Alte Kontakte bei der Telekom Deutschland werden aktiviert, um der Sache auf den Grund zu gehen. Wir sind schon mal beruhigt, dass wir keine kostenpflichtigen Internetseiten abonniert haben und unsere Drittanbietersperre aktiv ist. In St. Maarten, Martinique und Guadeloupe verhält es sich wie folgt: Wir zahlen den europäischen Tarif nach Deutschland. Aber....... die dortige Telefongesellschaft berechnet zusätzlich eigene Tarife, die in unseren Preisauskünften nicht ersichtlich sind..... 😰 Das hat uns keiner gesagt. Ab jetzt wird nur noch per Whats App telefoniert. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen