Faurby 396 for sale

Sonntag, 29. April 2018

Tiefdruck auf Bermuda

Schon gestern sagt der Wetterbericht 30 Kn Wind für den Abend und die Nacht an. Wir sind froh, dass Lili uns schnell und sicher in den Hafen gebracht hat und wir das Wetter nicht auf die Nase bekommen haben. Das Ankommen auf Bermuda war sehr freundlich und hilfsbereit. Die erste Frage war, ob wir am Abfahrtsort ausklariet haben und wo die Papiere sind. Also jeder der hierher fährt sollte ausklariert sein. Zum Schluss gab es noch einen Voucher um steuerfrei Diesel zu tanken. Schade, dass wir einen so kleinen Tank haben. Einen mäßig guten Ankergrund gefunden, haben wir erst einmal das entstandene Chaos beseitigt, Lili soweit es ging, trocken gelegt und mit einem warmen Abendessen den Hunger gestillt. Auf das Ankommerbier haben wir verzichtet. Die bleierne Müdigkeit hat sich auch ohne eingestellt, so dass das klamme Bett nur andeutungsweise zu spüren war. Wir schlafen den Schlaf der Gerechten und bekommen von dem Wind nichts mit. Heute morgen pfeift es ordentlich. Der Wetterbericht sagt in Boen 45 Kn an. Sicherheitshalber verlegen wir uns auf die windgeschützte Seite des Hafen. Somit ist heute der Tag, mit den Wartungsarbeiten zu beginnen, die uns unterwegs aufgefallen sind. Impeller wechseln, Getriebeöl, Großfall, Lattentaschen, Autopilot.........
Morgen können wir an Land und endlich wieder ins Internet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen